Dienstag, 18. September 2012

Forschung: Richtig Lüften im Büro

Pressemitteilung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 

45/12 vom 18. September 2012

---------------------------------------------------------------------------------- 

BAuA-Forschungsbericht über die optimale Fenstereinstellung

Dortmund - Wie lange muss gelüftet werden? Was ist besser, Stoßlüftung oder das Fenster gekippt? An diesen Fragen scheiden sich die Geister, besonders in Büros, die sich mehrere Personen teilen. Dem einen ist es zu kalt, dem anderen zu stickig. Dabei lässt sich die optimale Belüftung sogar berechnen. Wie es richtig gemacht wird, darüber informiert der Forschungsbericht "Lüftungsregeln für freie Lüftung", den die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jetzt veröffentlicht.
 
Das Wohlbefinden von Beschäftigten hängt stark vom Raumklima ab. Zugluft, trockene Luft, verbrauchte Luft oder die falsche Raumtemperatur - all dies kann zu Unwohlsein führen. In der Praxis ist es meist schwierig, systematisch die Ursachen zu ermitteln, die zu den Befindlichkeitsstörungen führen. Eine Arbeitsgruppe im Auftrag des Ausschusses für Arbeitsstätten (ASTA) hatte die Aufgabe, eine technische Regel für Arbeitsstätten zu erarbeiten, die die Anforderungen an die Lüftung enthält und der Arbeitsstättenverordnung entspricht. 
Link zur kompletten Pressemitteilung 

Kommentare: